Brezelort Altenriet

PDFDruckenE-Mail
Der Brezelort Altenriet

Die im Landkreis Esslingen (Baden Württemberg) befindliche Gemeinde Altenriet wurde erstmals
im Jahre 1344 unter dem Namen „Riet“ urkundlich erwähnt. Der Ortsname stellt ursprünglich keine
Siedlungs-, sondern eine Flurbezeichnung dar (im/am Ried). Die wohl von den Herren von Riet erbaute
Burg (12. Jahrhundert ) verfiel allerdings bereits im 15. Jahrhundert wieder. Der Brezelort Altenriet
bezeichnet sich auch selbst als Erfinder der Brezel, was folgende Legende beweisen soll:

„Vor langer Zeit soll in Altenriet ein Bäcker gelebt haben, dessen Backwaren bei den Burgherren von Neuenriet
sehr beliebt waren. Doch der Bäcker war sehr geizig, und wollte schnell reich werden. Er streckte sein Mehl
mit gemahlenem Kalk. Als der Ritter das merkte, ließ er den Bäcker in den Kerker werfen. Bald darauf erschien
die Frau des Bäckers auf der Burg, und flehte den Burgherrn an um Gnade für ihren Mann. Dieser gab schließlich
nach, und sagte, er wolle den Bäcker frei lassen, wenn er einen Kuchen backe, durch den die Sonne dreimal
hindurchscheine. Der Bäcker wurde in die Backstube geführt. Er knetete und knetete, entwarf
immer neue Formen. Plötzlich hatte er eine Eingebung und formte eine Brezel. Als der Ritter von Neuenriet
das neue Gebäck sah, konnte er nicht anders als den Bäcker freizulassen. Durch die Brezel scheinte nicht nur
die Sonne dreimal hindurch, sie schmeckte auch vorzüglich!“

Altenriet zählt aktuell rund 1950 Einwohner und gehört dem Regierungsbezirk Stuttgart an. Die „jungen Altenrieter“
werden in zwei Kindergärten betreut und können anschließend die Grundschule in Altenriet besuchen.

>Zum Internetauftritt der Gemeinde Altenriet<

   
| Sonntag, 19. Mai 2019 || Designed by: LernVid.com |